Sie sind hier: Presse > Aktuelles > Artikel > Artikel der Vorjahre > Die Artikel aus 2013 > Worldskills 2013 live > 

Links

WorldSkills 2013

+++ WM-Live-Ticker +++


SONNTAG (7. Juli) +++ SIEGEREHRUNG +++

+++ 22.16 Uhr +++

Jetzt ist es raus. Christian Kemmerer belegt den fünften und Peter Krauß den neunten Platz. Beide erhalten eine Exzellenzauszeichnung für das Erreichen der 500-Punkte-Marke.

Dass es diesmal keinen deutschen Weltmeister unter den Tischlern und Schreinern gab, findet TSD-Präsident Konrad Steininger überhaupt nicht dramatisch. "Das Spitzenfeld lag in diesem Jahr unglaublich eng beieinander. Nur wenige Punkte trennten unsere Schützlinge von den Medaillenplätzen."

Auch TSD-Hauptgeschäftsführer Martin Paukner findet: "2013 haben die deutschen Tischler und Schreiner wieder viel gewonnen. Dass man sich wieder im Spitzenfeld platzieren konnte, zeigt, auf welch' kontinuierlich hohem Niveau das Gewerk agiert." (lu)


FINAL-SAMSTAG (6. Juli)

+++ 13.30 Uhr +++

Ein hochoffizieller Termin steht noch an. Morgen Abend ist die Siegerehrung. Für den Moment spielt das alles aber noch keine Rolle. Ein großes Wir-Gefühl verbindet die Teilnehmer nationenübergreifend. Jeder begreift sich als Teil einer großartigen Sache.

Es macht einfach unglaubliche Freude, diese sympathischen Profis live zu erleben. (lu)

+++ 13.15 Uhr +++

Jetzt ist Schluss. Man kann förmlich spüren, wie der Balast von den Teilnehmern abfällt.

Alle sind gelöst, stolz und unglaublich glücklich. Das Tischler-Schreiner-Nationalteam liegt sich in den Armen.

Auch TSD-Präsident Konrad Steininger beglückwünscht das Team, das mit so viel persönlichem Einsatz und Leidenschaft eine erstklassisge Weltmeisterschaft feiert. (lu)

+++ 11.25 Uhr +++

So gesehen liegt Christian Kemmerer immer noch top in der Zeit; auch wenn sein Antritt (nach dem Türblatt die zweite Wettbewerbsaufgabe) noch in Zwingen steckt.

Und eine Stunde zum Schleifen und "Putzen" – wie es heißt – ist mehr als genug. Zumal auch das ausgiebig trainiert wurde ;-). (lu)

+++ 11.12 Uhr +++

"Der Schnellste ist selten der Erste", lautet eine WorldSkills-Weisheit. Das Timing ist entscheidend. Wer pünktlich mit dem Abpfiff fertig wird, hat alle Arbeitsschritte optimal ausgenutzt. Wer dagegen deutlich früher fertig ist, muss in der Regel Abstriche bei der Qualität in Kauf nehmen, lerne ich. (lu)

+++ 10.34 Uhr +++

Peter Krauß ist heute morgen vor allem damit beschäftigt, die einzelnen Teile seines Schränkchens zu verleimen.

Auch das klingt wieder einfacher, als es ist. Benutzt er zu wenig Leim, kann es passieren, dass die Verbindungen wieder aufgehen und sich das Möbelstück verformt. Nimmt er zu viel Leim, quillt dieser über und muss später aufwendig entfernt werden. Das kostet Zeit und die ist gerade äußerst knapp. (lu)

+++ 9.00 Uhr +++

Der letzte Wettkampftag wird ein ganz kurzer. Um 12.30 Uhr (Kemmerer) beziehungsweise 13.00 Uhr (Krauß) ist schon Schluss. (lu)


FREITAG (5. Juli)

+++ 18.00 Uhr +++

Jetzt hat auch Christian Kemmerer "Feierabend". Wirklich Abschalten wird aber kaum drin sein. Wie schon Walter Langenmair bereits eineinhalb Stunden zuvor nutzt nun Richard Schauer die kommende Viertelstunde, um die Tagesleistung mit seinem Schützling zu besprechen.

Und wie wars..? Gut ..? Schlecht ..? Nein, nein, da wird nichts verraten. Morgen seien es noch einmal dreieinhalb Stunden, in denen wieder jeder Handgriff sitzen müsse. Dann sehe man weiter.

"Okay", sage ich und drücke fest beide Daumen. (lu)

+++ 16.30 Uhr +++

Heute ist für die Möbelschreiner (Krauß) bereits um 16.30 Uhr Schluss.

Weil die Bauschreiner zwei Aufgaben absolvieren müssen und gestern noch ein Organisationszeitfenster eingeplant war, geht es auf der anderen Seite des Feldes dafür 90 Minuten länger. (lu)

+++ 14.15 Uhr +++

Ich stehe hier in meinen todschicken Sicherheitsschuhen (sonst dürfte man gar nicht hinter die Absperrung ;-)) und frage mich, ob es gut für das Tischler-Schreiner-Nationalteam läuft.

Echt schwer zu sagen. In der Pause haben sich alle sehr bedeckt gehalten. Keiner will zu optimistisch klingen. Und wie mir einer der Experten verrät, kann sich sowieso alles in den letzten Minuten noch ändern.

Jeder noch so kleine Fehler wird am Ende bestraft. Denn viele Fehler machen die Jungs hier eh nicht. (lu)

+++ 13.46 Uhr +++

Immer wieder versammeln sich die Experten-Teams, um die einzelnen Zwischenergebnisse zu bewerten. Das heißt, die Trainer stimmen über die Teilnehmer ab. Am Ende wird also derjenige gewinnen, der nationenübergreifend die meisten Punkte erreicht hat. (lu).

+++ 10.32 Uhr +++

Mit jedem Tag scheint die Anspannung noch ein bisschen zu steigen.

Egal in welches Gesicht man blickt. Jeder ist hoch konzentriert. Die Umwelt wird absolut weggeschaltet. (lu)

+++ 9.00 Uhr +++

"Alle guten Dinge sind drei", denken sich die Offiziellen und geben den dritten Wettkampftag frei. (lu)


DONNERSTAG (4. Juli)

+++ 17.00 Uhr +++

Das war der zweite Wettkampftag. Morgen früh dann wieder live aus Leipzig. (lu)

+++ 16.02 Uhr +++

Während Christian Kemmerer für beide Wettkampfabschnitte jeweils nur elf Stunden bleiben, hat Peter Krauß die vollen 22 Stunden für sein Möbelstück zur Verfügung. Leichter wird es dadurch allerdings nicht.

Als Anhalt wurde ein Modell aufgestellt. Eine Kommode auf vier Beinen. Einziger Unterschied: Die Eichenoberfläche wird in diesem Jahr komplett hell bleiben.

Was von außen unscheinbar aussieht, hat es in sich. Mit Klappenmechanismus und klassisch gezinkten Eckverbindungen ist der Zeitansatz mehr als sportlich. Aber wir sind hier ja auch bei den Weltmeisterschaften :-D. (lu)

+++ 14.10 Uhr +++

Geschafft. Klasse. Das Türblatt ist innerhalb der Zeit fertig geworden. Christian Kemmerer hat damit alle Chancen weiterhin vorn mit dabei zu sein. Weiter so... (lu)

+++ 13.55 Uhr +++

Das ganze Team fiebert jetzt mit und hofft, dass die Zeit gereicht hat. (lu)

+++ 13.40 Uhr +++

Nur noch zwanzig Minuten. Das wird für alle eine ziemlich enge Kiste. (lu)

+++ 12.31 Uhr +++

Nur noch knapp 90 Minunten, dann muss Christian Kemmerer die Arbeiten am Türblatt beenden. Das wird ziemlich eng. Beim Verleimen der Teile muss jetzt alles klappen.

Sein Trainer Richard Schauer darf übrigens nicht mehr eingreifen. Der Kontakt zu den Schützlingen ist während des Wettkampfes streng untersagt.

Schauer weiß aber auch um die Komplexität des Verleimens und hat darauf in der Vorbereitung ein besonderes Augenmerk gelegt. (lu)

+++ 9.00 Uhr +++

Der zweite Wettkampftag lacht und das Tischler-Schreiner-Nationalteam legt sich wieder voll ins Zeug. (lu)


MITTWOCH (3. Juli)

+++ 17.00 Uhr +++

Schluss für heute. Die Offiziellen erklären den ersten Wettkampftag für beendet. (nau)

+++ 15.17 Uhr +++

Hier geht's gut zur Sache. Das Programm ist aber auch happig. Peter Krauß muss bis Samstag ein Möbelstück (eine Art Kommode) fertigen und Christian Kemmerer sogar zwei Arbeiten aus Massivholz abliefern zuerst ein Türblatt aus Eiche, später dann ein Treppenelement. (nau)

+++ 11.07 Uhr +++

Der Wettkampf hat kaum begonnen und schon hat das Tischler-Schreiner-Nationalteam seine ersten Fans. Besser kann's ja nicht anfangen :-). (nau)

+++ 9.59 Uhr +++

10, 9, 8, .... Pünktlich wie bei den Maurern, geht's auch bei den Tischlern und Schreinern los. Jetzt werden alle Helfer weggeschickt und müssen hinter die Absperrungen.

Die Teilnehmer sind nun auf sich allein gestellt und hoch konzentriert. Gebt alles, wir drücken euch ganz fest die Daumen. (nau)

+++ 8.37 Uhr +++

Und ein neuer herrlicher WorldSkills-Tag hier in Leipzig beginnt. Um 10.00 Uhr fällt der Startschuss. (nau)


DIENSTAG (2. Juli)

+++ 21.37 Uhr +++

Mannomann! Ist das laut hier. Ich sitze direkt hinter den britischen Jungs. Super Stimmung. Morgen früh geht´s dann richtig los. SKILL FOR GOLD. (nau)

+++ 20.48 Uhr +++

Die Eröffnungszeremonie hat begonnen. Jetzt gibt es auch das offizielle Foto der deutschen WM-Teilnehmer. Wo sind nur die Tischler/Schreiner??? Ah, da seh ich doch ein Bärtchen unter dem Fahnenmeer durchblitzen. Da sind die Jungs. (nau)

+++ 14.12 Uhr +++

Das hätten wir. Die Lamellos sind da. Dann sind die Verbindungen gerettet. (nau)

"Lamellos sind ellipsenförmige, flache Holzplättchen, die bei Holzverbindungen – wie zum Beispiel bei Eckverleimungen – zum Einsatz kommen."

+++ 11.05 Uhr +++

Da ist es passiert. Die Lamellos fehlen. Also ab zum nächsten Baumarkt ;-). (nau)

+++ 10.38 Uhr +++

Die Stücklisten für die Skills 24 (Möbelschreiner) und 25 (Bauschreiner) werden offiziell abgenommen und noch mal kontrolliert, ob alles da ist. (nau)


MONTAG (1. Juli)

+++ 20.00 Uhr +++

Die Ruhe vor dem Sturm. Das Tischler-Schreiner-Nationalteam trifft sich – bevor es richtig los geht – noch mal zum gemütlichen Abendessen. Leider nicht mit dabei ist das Organisationsteam um Jan Dröge und Maik Fritzsche, das die Wettkampfstätten vorbereitet. Grund: Es gibt noch zu viel zu tun. (nau)

+++ 16.05 Uhr +++

Startschuss für die Wettkämpfe ist am 3. Juli um 10.00 Uhr. (lu)

Stephan Naumann (nau) und Fridtjof Ludwig (lu) berichten abwechselnd live aus Leipzig.


Das Tischler-Schreiner-Nationalteam

Christian Kemmerer (Disziplin Bauschreiner) und Peter Krauß (Disziplin Möbelschreiner) vom Tischler-Schreiner-Nationalteam sind nach intensiven Trainingseinheiten mit voller Vorfreude in den Wettkampf gestartet. Beide wollen gegen die starke internationale Konkurrenz alles aus sich herausholen, um an die Leistungen der traditionell erfolgreichen deutschen Tischler und Schreiner anzuknüpfen.

Für optimale Bedingungen während der Vorbereitungen und des Wettkampfes sorgen Tischler Schreiner Deutschland samt Branchenpartnern und Expertenteam. Das Tischler-Schreiner-Nationalteam wird in diesem Jahr von den Hauptsponsoren Festool, SPAX International und der Heidelberg Coatings Dr. Rentzsch GmbH sowie der Fachzeitschrift BM, der DICTUM GmbH, der Schorn & Groh GmbH, der Klöpferholz GmbH & Co. KG und der E.C. Emmerich GmbH & Co. KG Werkzeugfabrik unterstützt.

Weitere Themen:

TSD-Themenseite WorldSkills 2013

1. Juli 2013

Ansprechpartner:

Fridtjof Ludwig
Tel.: 030 30 88 23-40
Fax: 030 30 88 23-42
presse(at)tischler-schreiner.de