Sie sind hier: Presse > Pressemitteilungen > Vorjahre > Pressemitteilungen 2011 > Mehr Tischler und Schreiner als angenommen > 

Links

STRUKTURERGEBNISSE ZUM HANDWERK

Mehr Tischler/Schreiner als angenommen

Das Tischler-/Schreinerhandwerk in Deutschland ist stärker als bislang vermutet. Das ist das Ergebnis der jetzt veröffentlichten Handwerkszählung des Statistischen Bundesamtes. Mit 202.387 Mitarbeitern im Jahr 2008 waren deutlich mehr Menschen im Tischler-/Schreinerhandwerk beschäftigt, als bislang geschätzt. Die Umsätze (18,98 Milliarden €) lagen um rund 2 Milliarden Euro höher als vermutet.
Konrad Steininger, Präsident von Tischler Schreiner Deutschland, erklärt dazu: „Die Zahlen sind für uns wichtig. Wir sind von einer niedrigeren Zahl Beschäftigter ausgegangen. Es ist sehr begrüßenswert, dass diese Handwerkszahlen erhoben werden. Sie dienen uns in unserer täglichen verbandspolitischen Arbeit und zeigen, wie groß und bedeutend die Gruppe der von uns Vertretenen tatsächlich ist.“

Das Statistische Bundesamt hat erstmals seit 1995 Strukturergebnisse zum Handwerk vorgelegt. Zur Methodik der Datenerhebung schreibt das Statistische Bundesamt, dass im Gegensatz zu früheren Zählungen die Ergebnisse durch eine Auswertung des statistischen Unternehmensregisters ermittelt wurden, in dem die in den Verwaltungen bereits vorliegenden Daten für statistische Zwecke zusammengeführt sind. Dies habe den Vorteil, dass für die Ergebnisse kein Handwerksbetrieb mit zusätzlichen statistischen Auskunftspflichten belastet werden müsse. Das Amt gibt zudem bekannt, dass die Ergebnisse nun jährlich bereitgestellt würden. 

29. Juli 2011

Ansprechpartnerin für die Redaktion:

Dagmar Arnold
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 030 308823-40
Fax: 030 308823-42
Mail: presse(at)tischler-schreiner.de

Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.

Zur Übersichtsseite Pressemitteilungen 2011