Sie sind hier: Presse > Pressemitteilungen > Vorjahre > Pressemitteilungen 2011 > Ministerin Schröder besuchte Berliner Tischlerei > 

Links

GIRLS‘ DAY 2011 BEIM BUNDESVERBAND TISCHLER SCHREINER DEUTSCHLAND

Ministerin Schröder besuchte Berliner Tischlerei

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder beim Girls' Day 2011 von TSD und abitare in Berlin.

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder besuchte eine vom Bundesverband Tischler Schreiner Deutschland (TSD) zusammen mit der Tischlerei abitare durchgeführte Girls‘ Day-Veranstaltung in Berlin. 14 Mädchen waren zu einem Tag der Berufsorientierung eingeladen.  Die Ministerin informierte sich umfassend über die Ausbildungsmöglichkeiten von Mädchen im Tischler- und Schreinerhandwerk und tauschte sich mit den Schülerinnen über Berufswünsche und Chancengleichheit für Mädchen aus.

In der Berliner Tischlerei „abitare“ erklärte Tischlermeisterin und Geschäftsführerin Orsine Mieland, was und wie in ihrem Betrieb gefertigt wird. „Tischler und Schreiner verarbeiten nicht nur Holz“, erklärte sie. „Auch verschiedene Holz-Werkstoffe, Kunststoff, Glas und sogar Metall sind bei den Kunden gefragt, oft sogar in Kombination. All diese Wünsche können wir erfüllen.“ Die Schülerinnen durften dann selbst aktiv werden. In Kleingruppen hieß es hobeln, sägen und schleifen. Ministerin Kristina Schröder beobachtete die jungen Handwerkerinnen, verfolgte aufmerksam das Gezeigte und war sichtlich angetan vom Engagement der jungen Mädchen. "Das Tischler-und Schreinerhandwerk braucht guten und engagierten Nachwuchs. Daher ist es so wichtig, auch junge Mädchen auf den Beruf aufmerksam zu machen und ihnen die Scheu vor diesem Handwerk zu nehmen. Man konnte heute sehr schön beobachten, wie faszinierend die Schülerinnen das Tischler- und Schreinerhandwerk fanden“, sagte die Ministerin.
Dass die Handhabung der Werkzeuge gar nicht so einfach ist, bestätigten alle Mädchen. Elischa (14 Jahre alt): „Man verkantet die Säge ganz schnell. Aber uns wurde dann gezeigt, wie man sie richtig anfasst und bewegt.“ Ihre Schwester Eunika (14 Jahre) ergänzt: „Mir hat der Tag richtig Spaß gemacht. Ich hatte das gar nicht erwartet, dass wir selbst etwas machen dürfen.“

Nach der Praxis: Die Theorie

In den Geschäftsräumen des Bundesverbandes begann dann der theoretische Teil. „Eine Ausbildung als Tischlerin oder Schreinerin ist durchaus auch für Mädchen eine Option“, sagt Vizepräsident Ansgar Kuiter und erwähnte. „Die Berufswahl sollte gut überlegt sein. Es stimmt, dass im Tischler-/Schreinerhandwerk heutzutage ein großer Teil der körperlich schweren Arbeit von Maschinen übernommen wird. Um Tischlerin oder Schreinerin zu werden, braucht man vor allem eine praktische Ader, räumliches Denkvermögen und ein Gespür für die Form und die Gestaltung von Dingen.“
Vom Technik-Referenten des Bundesverbandes erfuhren die 11- bis 15-jährigen Schülerinnen, wie die Ausbildung aufgebaut ist, welche Anforderungen an die Auszubildenden gestellt werden und welche beruflichen Möglichkeiten es nach der Lehre gibt.
Die 14 Mädchen haben beim Girls‘ Day 2011 einen ersten Einblick in einen „typischen Männerberuf“ erhalten und dabei erfahren, dass auch Mädchen und Frauen das Zeug zum Tischlerin/-Schreinerhandwerk haben.

Der Girls’ Day beim Bundesverband Tischler Schreiner Deutschland wurde unterstützt von der SIGNAL IDUNA Gruppe sowie der BARMER GEK.

14. April 2011

Ansprechpartnerin für die Redaktion:

Dagmar Arnold
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 030 30 88 23-40
Fax: 030 30 88 23-42
Mail: presse(at)tischler-schreiner.de

Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.

Bildunterschriften von oben nach unten:

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder und Tischlermeisterin Orsine Mieland (abitare, Berlin) tauschen sich über Fragen der Berufsausbildung von Mädchen im Tischler-/Schreinerhandwerk aus.

Die Girls‘ Day-Veranstaltung 2011 von Tischler Schreiner Deutschland und abitare: (v.l.n.r.) Ansgar Kuiter (Vizepräsident), Kristina Schröder (Bundesministerin), Orsine Mieland (Tischlermeisterin) und Peter Schreiber (Hauptgeschäftsführer).

Die 14 Mädchen der TSD-Girls’ Day-Veranstaltung 2011 zusammen mit Vizepräsident Ansgar Kuiter und Hauptgeschäftsführer Peter Schreiber

Fotos: Tischler Schreiner Deutschland

Zur Übersichtsseite Pressemitteilungen 2011